Der Einsatz von Windows 10 und Windows 11 in Unternehmen stellt besondere Anforderungen an den Datenschutz. Mit der Einführung der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) in der Europäischen Union zum 25. Mai 2018 sind diese nicht nur konkretisiert, sondern auch entscheidend verschärft worden.

Hierbei geht es insbesondere um den Schutz der Privatsphäre von Nutzerinnen und Nutzern sowohl im privaten, aber auch beruflichen Umfeld. Kommt daher eine Software zum Einsatz, dann muss sie auch der DSGVO entsprechen.

Jetzt den Vertrieb kontaktieren

Microsoft bietet mit Windows 10 und Windows 11 ein sehr modernes Betriebssystem an. Dieses ist daher auch sehr stark mit dem Internet integriert und bietet beispielsweise eine nahtlose Integration von Microsoft OneDrive, dem Cloud-Speicher von Microsoft, an. Zur Verbesserung des Nutzererlebnisses werden aber auch viele Informationen über die Nutzung von Windows selbst an Microsoft übermittelt. Diese sogenannte Telemetrie soll Microsoft bei zukünftigen Entscheidungen über neue Funktionen von Windows helfen.

An dieser Stelle greift die DSGVO mit ihrem Grundsatz auf die informelle Selbstbestimmung der Nutzung persönlicher Daten. Dies bedeutet, dass Anwender von Software die Möglichkeit haben müssen, über die Übermittlung von Informationen selbst bestimmen zu können. Deutlich wird dies im Alltag bei dem Besuch einer Website und der obligatorischen Abfrage zur Nutzung von Cookies.

Microsoft bietet in Windows eine Vielzahl von Einstellungsmöglichkeiten hierzu an, aber diese sind zum einen sehr verstreut, zum anderen nicht immer deutlich erkennbar. Und einige Möglichkeiten sind ausschließlich Administratoren vorbehalten, so dass normale Anwender hierbei keine Einstellungen vornehmen können.

Mit O&O ShutUp10++ bieten wir unseren Nutzerinnen und Nutzern eine einfache und zentrale Möglichkeit, ihre Einstellungen nicht nur zu setzen, sondern auch deren Zustand zu überwachen. Denn es kann vorkommen, dass durch ein Update von Windows einige Einstellungen wieder in einen Ausgangszustand zurückversetzt werden, so dass es hierbei zu ungewünschten Effekten bei der Übermittlung von Informationen kommen kann.

O&O ShutUp10++ ist eine Freeware, die weltweit von Millionen PC-Anwendern tagtäglich eingesetzt wird. Seit der ersten Version von Windows 10 verfolgen wir die Änderungen und Erweiterungen der Windows-Telemetrie und veröffentlichen daher regelmäßig Updates für O&O ShutUp10++. Mit dem Erscheinen von Windows 11 unterstützen wir auch diese neue Version als Nachfolger von Windows 10.

Einsatz im Unternehmen

O&O ShutUp10++ kann als Freeware auch in Unternehmen kostenfrei eingesetzt werden. Somit erhält jede Nutzerin und jeder Nutzer die Möglichkeit, selbst ihre und seine Einstellungen vorzunehmen. Viele Einstellungen benötigen jedoch administrative Berechtigungen, was für private Anwender unproblematisch, für Anwender in Unternehmen jedoch in der Regel nicht darstellbar ist.

Hierfür bieten wir zwei Lösungen an: O&O ShutUp10++ als integrierte Lösung in unserem IT-Management O&O Syspectr sowie O&O ShutUp10++ als OEM-Anwendung für Großunternehmen.

OEM-Anwendung für Großunternehmen

Größere Unternehmen und Konzerne können von unserer besonderen OEM-Variante von O&O ShutUp10++ profitieren. Dabei stellen wir eine besondere Version zur Verfügung, die in zwei Komponenten aufgeteilt ist: die Benutzungsoberfläche (Client) und einen Windows-Dienst (Server), die beide lokal auf der Maschine laufen.

Durch diese Trennung ist es möglich, dass Nutzerinnen und Nutzer auch administrative Einstellungen, wie sie beispielsweise für den Microsoft Edge notwendig sind, selbst vornehmen können, ohne hierfür lokale Administrationsrechte zu benötigen.

Die Konfiguration und Aktualisierung der Clients ist über eine zentrale Verzeichnisfreigabe möglich, die entsprechend den Anforderungen des Unternehmens konfiguriert werden kann. Hierbei ist insbesondere auch das Aktivieren und Deaktivieren von bestimmten Einstellungen sowie die zwingende Vorgabe von notwendigen Einstellungen möglich.

Integration in O&O Syspectr

Verfügbarkeit von O&O ShutUp10++ in O&O Syspectr voraussichtlich Q3/2022

O&O Syspectr ist eine cloudbasierte IT-Management-Plattform, die vollständig von uns in Deutschland entwickelt wurde und in deutschen Rechenzentren betrieben wird. Sie ist nicht nur sehr einfach über jeden Browser zu bedienen und zu verwalten, sondern benötigt auch keine zusätzliche Infrastruktur. Einfach den O&O Syspectr-Client einmal auf dem Windows-Rechner installieren und ab dann wird alles automatisch konfiguriert.

O&O ShutUp10++ setzt auf diesem System auf und kann als optionale Anwendung erworben werden. Damit ist dann eine zentrale Verwaltung aller Einstellungen für Administratoren möglich und gleichzeitig wird permanent überwacht, ob sich Einstellungen verändert haben.

Zusätzlich können die Datenschutz-Einstellungen dokumentiert werden, wenn es um die Einhaltung von Unternehmensrichtlinien geht und dies gegenüber dem Datenschutzbeauftragten oder einem Arbeitnehmervertreter nachzuweisen ist.

Vorteile

Mit dem Einsatz von unseren Unternehmenslösungen profitieren Sie nicht nur von unseren langjährigen Erfahrungen im datenschutzkonformen Einsatz von Windows, sondern erhalten auch gleichzeitig eine erprobte und weltweit millionenfach eingesetzte Lösung, die Ihnen hohe Recherche- und Konfigurationsaufwände abnimmt.

Wählen Sie die für Sie am besten geeignete Variante aus und erhöhen Sie quasi auf Knopfdruck die Datenschutzkonformität Ihres Unternehmens mit Windows gemäß DSGVO.

Für weitere Beratungen und Informationen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung!

Jetzt den Vertrieb kontaktieren